HapaTeam Handelsgesellschaft mbH, Rütersbarg 46, D-22529 Hamburg  contact@hapa-team.de
Berenstargh Cokin Feiyu Tech Gary Fong Lichtformer und Diffusoren gnarbox Hoya Meike Moab Nissin patona Raynox Tokina Zhongyi

Tokina AT-X 2/14-20 mm PRO DX Super Weitwinkel Objektiv

Das erste Superweitwinkelzoom mit durchgängiger Lichtstärke von F2.0

 

Das neue lichtstarke Superweitwinkelzoom-Objektiv Tokina AT-X 2/14-20 mm wurde speziell für Kameras mit APS-C-Sensor von Canon und Nikon entwickelt und besitzt als Erstes seiner Art eine durchgängige Lichtstärke von F2.0.


 

Für eine bestmögliche Bildqualität besitzt das Objektiv mehrere asphärische Linsen mit verbesserter Oberflächenvergütung. Speziell beim Tokina AT-X 14-20 mm kommt als Besonderheit erstmals eine Kunststoff-Asphäre zum Einsatz. Sie ist antireflektionsbeschichtet und verhindert zuverlässig mögliche Geisterbilder. Bajonettseitig sind zudem zwei weitere asphärische Linsen aus Glas verbaut. Die geringe Nahgrenze von lediglich 28 Zentimetern ermöglicht ungeahnte kreative Spielräume. Die optische Glaskonstruktion wurde an die Erfordernisse heutiger DX-Sensoren jenseits der 20 Megapixel optimiert.


 

Sowohl Superweitwinkel, als auch Walkaround "Immerdrauf"

 

 

Neben einem zielsicheren Autofokus-Mechanismus wurde viel Wert auf die Optimierung der Farbwiedergabe, der Schärfe sowie der Verhinderung von chromatischen Aberrationen und Verzeichnungen gelegt. Das Ergebnis ist ein robustes Hightech-Objektiv, das die Vorteile von Superweitwinkelzoom-Objektiven und Standardzooms eindrucksvoll miteinander verknüpft.

Das Tokina Weitwinkelzoom-Objektiv mit seiner durchgehend hohen Lichtstärke von F2 ermöglicht Landschafts-, Reportage-, Reise- und Innenaufnahmen mit bester Schärfentiefe auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen.




Hochwertige Mechanik und Verarbeitung

 

Wie von Tokina gewohnt, sind Optik und Mechanik des Objektivs technologisch ganz auf der Höhe der Zeit. Das Weitwinkelobjektiv besticht durch seine kompakte und handliche Bauform. Die verbaute Metallfassung macht das Tokina AT-X 14-20 gegenüber Objektiven mit Kunststofffassung zwar etwas schwerer, was Tokina aber gerne in Kauf nimmt um den sich auferlegten professionellen Anspruch gerecht zu werden. Denn im Hause Tokina wird seit je her Robustheit und Langlebigkeit groß geschrieben.

Für gute Ergonomie sorgen breite, griffig geriffelte Gummibeläge am Brennweiten- sowie am ein- und auskuppelbaren Entfernungsring - der One-touch Focus Clutch - der durch eine kleine axiale Verschiebung jederzeit den schnellen Wechsel zwischen Autofokus und manueller Scharfeinstellung erlaubt. Eine Irisblende mit 9 Lamellen sichert in allen Blendeneinstellungen eine nahezu kreisrunde Öffnung. Verbessert wurde dafür auch die Vergütung des Objektivs.

 

 

Ganz nah ran 

Die Naheinstellgrenze von 28 Zentimetern in Verbindung mit dem Superweitwinkel-Effekt ermöglicht Nahaufnahmen von beeindruckender räumlicher Tiefenwirkung. Dank Innenfokussierung ändert sich beim Scharfstellen weder die Baulänge noch dreht sich das Filtergewinde, was speziell bei Verwendung von Pol- und Verlaufsfiltern vorteilhaft ist. Dieses für alle Tokina-AT-X-Objektive einheitliche 82-mm-Filtergewinde ermöglicht zudem die Verwendung eines einzigen Filtersatzes (z.B. von Hoya oder Kenko) und spart Kosten und Stauraum in der Fototasche



Kunststofflinsen schützen vor unschönen Reflexionen und Geisterbilder


Beim eingebauten AF-Sensor handelt es sich um einen hochauflösenden magnetischen Sensor (GMR), der nahe dem Objektivmotor montiert wurde. Die hochpräzise Steuerung des optimierten Silent Drive-Moduls ("SD-M") sorgt dabei für eine hohe Fokussiergeschwindigkeit bei nahezu unhörbaren Bewegungsgeräuschen des Objektivmotors. Unter den in 11 Gruppen angeordneten 13 Linsen wurden zur Korrektur sphärischer Aberrationen sowie zur Optimierung von Schärfe und Kontrast bajonettseitig zwei asphärische Linsen integriert. Als Besonderheit kommt als zweite Linsengruppe eine Asphäre aus Kunststoff zum Einsatz. Diese wurde mit einer Spezialbeschichtung zum Schutz vor Reflexionen behandelt und verhindert so zuverlässig Geisterbilder. Durch ihre frei formbare Kunststofffläche können Abbildungsfehler vermieden oder vermindert werden, die bei sphärischen Linsen sonst unvermeidlich wären. Die Fertigung ist wesentlich aufwändiger als die einer asphärischen Linse aus Glas, doch im Zusammenspiel trägt sie wesentlich für die für Tokinatypische knackige Schärfe und hervorragende Bildqualität dieses Objektives bei.

 

Auch für Filmaufnahmen geeignet

 

Diese Funktionalität in Verbindung mit der konstanten Lichtstärke von F2.0 und den großen Drehringen macht das Objektiv auch für den Einsatz im Videobereich interessant. Liebhaber manueller Fokussierung werden die seidenweich laufende feinfühlige Untersetzung schätzen.


Tokina AT-X 14-20 F2 PRO DX from Kenko Tokina on Vimeo.

 

Produktdetails: Tokina AT-X 2/14-20 mm

 

Anschlüsse

Canon EF, Nikon F

Sensor 

APSC

Brennweitenbereich:

14 - 20 mm

Lichtstärke:

F2 (durchgängig kleinste Blendenöffnung)

Lichtstärke:

F22 (kleinste Blendenöffnung)

Linsensystem

13 Linsen in 11 Gruppen

Blendenlamellen

9

Naheinstellungsgrenze

28 cm

Bildstabilisator

nein

Autofokus

ja

Wasser-/Staubschutz:

nein

Filtergewinde

82 mm

Größe (Ø x L)

89 x 106 mm

Gewicht

725 g