HapaTeam Handelsgesellschaft mbH, Rütersbarg 46, D-22529 Hamburg  contact@hapa-team.de
Azden Berenstargh Cokin Feiyu Tech Gary Fong Lichtformer und Diffusoren Hoya Nissin Raynox Tokina

BLITZ SCHULE

Blitzen – mit Licht malen!
Der Blitz sorgt für die notwendige Objektausleuchtung im Moment der Aufnahme. Es gibt verschiedene Methoden und Vorgehensweisen beim Einsatz des Blitzlichtes in der Fotografie. Durch unterschiedliche Blitzmethoden können verschiedene Effekte und Stimmungen im Foto erreicht werden.

 

Viele Fotografen denken bei „Blitz“ nur  an die Nacht oder an schlechte Lichtverhältnisse.  Blitzen kann auch sehr nützlich bei Tageslicht sein. Beseitigen Sie die Schatten unter Bäumen. Als Fill-in Beleuchtung um das Motiv zu schärfen. Lichtreflexe im Auge einfangen, Stop-Motion, oder um Beleuchtungskontraste zu betonen.

 

Blitzmethoden:

  • - Blitz/e als Haupt-, Aufhell- oder Hilfslicht
  • - Impuls oder Stroboskop
  • - Abgaberichtung des Lichtes direkt oder indirekt
  • - entfesseltes Blitzen

 

Leuchtwinkel: Der Leuchtwinkel wird generell in „mm“ angegeben.

Diese Angabe entspricht der Objektivbrennweite. Somit passt sich der Zoomreflektor automatisch an der eingestellten Brennweite des Objektivs an.

 

Leitzahl: Dieser Wert hilft, die Entfernung zwischen Blitzgerät und Motiv zu berechnen, bei welcher der Blitz ein Motiv ausreichend belichten kann. Oder umgekehrt kann bei gegebener Leitzahl und Entfernung die einzustellende Blende am Kameraobjektiv ermittelt werden.

 

Blitzreichweite: Die Distanz, über die ein Blitzgerät das zu fotografierende Motiv hinreichend ausleuchten kann. Die Blitzreichweite ist von der Lichtleistung des Blitzgerätes, angegeben durch die Leitzahl, der eingestellten Blende des Kameraobjektivs, den Reflexionseigenschaften der Umgebung und des Motivs abhängig.

Blitzen mit Digitalkameras TTL-Vorblitz 
Die Blitzbelichtung wird über einen Vorblitz ermittelt. Teilweise geht auch die am Objektiv eingestellte Entfernung (Autofokus oder Handeinstellung) in die Berechnung der Blitzleistung ein.

TTL-Blitzmessungen bei DSLR Kameras nennt man:

  • Für Canon (E-TTL; E-TTL 2)
  • Für Nikon (D-TTL, I-TTL)
  • Für Pentax (P-TTL)
  • Für Sony (ADI)

Indirektes Blitzen
Um störende Schlagschatten des Motivs auf der Wand dahinter zu vermeiden, können Sie indirekt gegen die Zimmerdecke oder gegen helle Wände blitzen. Schwenken Sie dazu je nach Quer- oder Hochformat den Reflektor hoch oder seitwärts.

 

Stroboskop-Blitz
Während der Belichtungszeit wird ein Blitz mehrmals gezündet. Ein bewegtes Objekt wird dadurch in verschiedenen Phasen belichtet.

 

Kabellose Blitz-Fernauslösung
Mehrere Blitze aus verschiedenen Richtungen bieten kreative Gestaltungsmöglichkeiten.

  • SD (Slave Digital) für Vorblitz-Systeme
  • SF (Slave Film) für Systeme ohne Vorblitz, wie bei analogen Kameras üblich
  • Wireless für kabellose Fernsteuerung durch ein Master-Blitzgerät über verschiedene Kanäle und Gerätegruppen

 

Entfesselter Blitz 
Das Master-Blitzgerät der Kamera löst alle Servoblitze aus.

Diffusor und Aufhellreflektor 
Bei kurzen Entfernungen, vor allem bei Personenaufnahmen (Porträts) soll der Blitz nicht zu hell und hart ausfallen. Der integrierte Diffusor-Reflektor, ermöglicht eine breitere Abstrahlung und erhöht den Anteil des von Wänden und Decke reflektierten weichen Streulichts zur Schattenaufhellung bei gleichzeitiger Abschwächung des direkten Lichts. Da im Freien die schattenaufhellende Reflexion von Wänden und Decke fehlt,ist diese Wirkung auf Innenraumaufnahmen beschränkt. Dagegen kann aber der mit Diffusor erweiterte Leuchtwinkel sowohl drinnen wie draußen für Aufnahmen mit extrem kurzen Weitwinkelbrennweiten benutzt werden.

In Räumen erhalten Sie eine noch bessere Ausleuchtung mit nach oben geschwenktem Reflektor und herausgezogenem Aufhellreflektor. Er lenkt einen Teil des zur Decke gerichteten Lichts (das nun kaum mehr blendet) zur Schattenaufhellung frontal aufs Motiv, während ein größerer Lichtanteil auf die Zimmerdecke fällt und dort diffus gestreut den Raum gleichmäßiger und ohne Schlagschatten ausleuchtet.

 

Lichtformer
Harte Blitz-Ausleuchtung kann unvorteilhaft wirkende Schatten bei Porträtaufnahmen verursachen. Um ein natürlich warm ausgeleuchtetes Foto zu erzeugen, empfehlen wir Lichtformer (Diffusor) von Gary Fong zu benutzen. Weitere Informationen unter: http://www.hapa-team.de/marken/GARYFONG/

 

Ringblitz
Durch seine spezielle Bauart (Ringform) sorgt der Ringblitz, der direkt am Objektiv montiert ist, im Gegensatz zu Aufsteckblitzen, für ein gleichmäßiges und schattenfreies Licht (Ausleuchtung). Der Ringblitz ist ein optimales Tool für die Makro- und Portrait-Fotografie und findet ebenfalls sehr großen Anklang in der Zahnmedizin und der plastischen Chirurgie, z.B. zum Festhalten von Behandlungsergebnissen. Nissin Ringblitz MF18

Einzigartige 5-Jahres-Garantie und Service für offizielle Deutschland Ware.

Für alle Nissin Geräte die von der HapaTeam Handels mbH, dem offiziellen Vertrieb in Deutschland, importiert werden sind die Seriennummern bei HapaTeam registriert. HapaTeam leistet bei Material oder Herstellungsfehlern eine verlängerte Garantie für einen Zeitraum von 5 Jahren ab Kaufdatum.

NISSIN - Kompetenz und japanisch-chinesische Ingenieurskunst. Seit mehr als 45 Jahren fertigt Nissin Blitzgeräte mit professionellem Anspruch, unter anderem auch als OEM Produkte für namhafte Marken. NISSIN ist eines der führenden japanischen Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung elektronischer Blitzgeräte für die ambitionierte und professionelle Fotografie. www.nissindigital.com

Nissin Produkte im Shop